Früherkennung und moderne Vorsorge beim Mann

Klinische Untersuchung für den Mann

Die klinisch-urologische Untersuchung ist eine ärztliche Kunst mit der gezielt urologische und nephrologische (nierenbezogene) Erkrankungen entdeckt werden können. Diese Form der Untersuchung kann nur durch jahrelanges Üben im Rahmen einer urologischen Facharzt-Ausbildung erlernt werden. Dies trifft insbesondere für die Austastung des Enddarms zur Beurteilung der Prostata zu.


Urin-Diagnostik für den Mann

Mittels der Urindiagnostik lässt sich sehr einfach ein Screening auf Nieren-, Blasen-, Leber-, Tumor- und Infektionskrankheiten durchführen. Als Kassenleistung werden aber nur ein Teststreifen (im Rahmen des Check-up 35) zum Nachweis von Eiweiss, Gallenfarbstoff und Glukose bezahlt. Eine effektivere Untersuchung ist mit dem Schleudersatz-Urin (Urin-Sediment) möglich. Das Urin-Sediment kann unter dem Phasenkontrast-Mikroskop untersucht werden und dabei schwerwiegenden Erkrankungen aufdecken.


Blasen-Tumormarker-Test

Eine sehr elegante Methode frühzeitig, schmerzlos und innerhalb weniger Minuten einen Blasentumor bei Risikopatienten (v.a. Raucher, Friseurberufe, Lackierer, etc.) nachzuweisen, ist der UCB-rapid Blasen-Test. Dieser ist wissenschaftlich von der Universität Tübingen evaluiert und ist der klassischen Urinzytologie und dem NMP22-Test und v.a. der alleinigen Urinuntersuchung (Teststreifen, Urinsediment) überlegen.

Download
UCB-rapid bladder check (Blasen-Tumormarker-Test)
Risikopersonen (Raucher, beruflich exponierte Personen)
Symptomatische Patienten (Hämaturie)
Patienten mit Blasen-Ca (Monitoring)
UCB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 862.2 KB

Ultraschall (Sonographie) für den Mann

Der Ultraschall in eine nicht-invasive diagnostische Untersuchungsmethode, mit der schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung sämtliche Organe des menschlichen Körpers betrachtet werden kann. Darüber hinaus ist der Ultraschall im Vergleich zur Computertomographie (CT) und zur Magnetresonanztomographie (MRT) unschlagbar kostengünstig und bietet zudem die bessere Ortsauflösung. Dennoch muss gelegentlich auf das CT oder MRT zurück gegriffen werden.

  • Nieren und Nierenbecken in Kombination mit der Farbdopplersonographie und ggf. Kontrastmittelverstärkung (CEUS)
  • Harnleiter (oberes und unteres Drittel)
  • Harnblase
  • Reflux-Ultraschall (Miktionsurosonographie "MUS") in Kombination mit ggf. Kontrastmittelverstärkung (CEUS)

Spezial-Ultraschall (Sonographie) für den Mann - der TRUS (Ultraschall der Prostata über den Enddarm)

Der Ultraschall über den Enddarm (transrektaler Ultraschall = TRUS) ist eine Untersuchung, die in Deutschland ausschließlich vom Urologen durchgeführt wird. Wenngleich vereinzelt Internisten den TRUS anbieten, sollten Sie diese Untersuchung Ihrem Urologen überlassen, der diese Untersuchung im Rahmen seiner Facharztausbildung unter Anleitung durch mehr als 3.000 Untersuchungen erlernt hat. Die Untersuchung dient grundsätzlich drei Fragestellungen:

  • Größenbestimmung z.B. vor Operationen
  • Nachweis eines Tumors
  • Nachweis von Entzündungen

Ein Wort zu den Kosten der Früherkennungsuntersuchungen

Für Patienten der privaten Krankenversicherungen (PKV) sind diese zeitgemäßen Untersuchungen selbstverständlich immer erstattungsfähig.

Im Gegensatz dazu sehen die Sozialgesetzgebung bzw. die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) keine Notwendigkeit einer urologischen Früherkennung. Damit kann und darf eine Früherkennungsuntersuchung zu Lasten der GKV nicht erfolgen. Erfolgt eine Untersuchung dennoch, kann diese nur druch eine gefälschte Diagnose abgerechnet werden. Dies erfüllt den Tatbestand des Versicherungsbetruges.

Haben Sie Interesse an einer Früherkennung laden Sie unten aufgeführtes PDF herunter und bringen es zum Termin in der UROclinic Bogenhausen mit.


Termin in der UROclinic Bogenhausen buchen